Akademie der Kinder

logo-Akademie der Kinder e.V.

der Weltspielzeugstadt ! e.V.

Wegbegleiter

Regina Trutzl

Die Gründerin, Vorsitzende und Herzstück des Vereins. Sie ist immer für die Kinder da und leitet die künstlerische Gestaltung durch ihre Fachkompetenz und langjährige Expertise. Sie ist Organisatorin, Designerin und Lehrkraft in einer Person. Als Diplom-Designerin (FH) für Spielzeug kennt sie das Know How und hat das Knowhow zur Herstellung wunderschöner Künstlerpuppen.

Kontakt:  regina.trutzlgmx.de
Webseite: www.regina-trutzl.de

Foto: Peter Schäller

Karina Eichholz

Sie ist Fundraiser unseres Vereins und kümmert sich um Förderungen und Sponsoring. Als Expertin für Englisch steht Sie uns auch bei der Knüpfung internationaler Kontakte zur Seite und vermittelt Ihr Sprachwissen an die Kinder.
Frau Eichholz ist Inhaberin von BRIDGE Coaching & Translations und leitet Seminare rund um Geschäftsenglisch in regionalen Firmen.

Kontakt: hellobridge-ct.com
Webseite: www.bridge-ct.com

Rosemarie Nuhi

Puppenliebe

Schon als Kind verbrachte ich jede freie Minute mit den Puppen.
So wurden auch meine Christel und Erika von Schildkröt der Grundstock meiner späteren Puppensammlung. Später, das war nach meiner Ausbildung und Tätigkeit als Krankenschwester, nach der Heirat und Erziehung unserer beiden Kinder. Als diese erwachsen wurden, und ich nicht mehr ständig als fahrende Mutter unterwegs sein musste, hatte ich Zeit und Muse mich wieder den früher doch so geliebten Puppen zu widmen. 
Diese Zeit fiel genau in die Jahre wo man eine alte, beinahe vergessene Handwerkskunst, das Puppenmachen, wieder in Puppenkursen erlernen konnte. Das war im Jahr 1986. Auf einer Kunsthandwerker Ausstellung hielt mich ein Puppenreigen gefangen. Ich erfuhr dass ich in Kursen der Volkshochschule solche Puppen herstellen konnte.
Inzwischen sind über dreißig Jahre vergangen. Ich habe viel über Puppen gelernt, habe wunderbare Freundschaften mit Puppenmachern und Puppensammlern geschlossen und das was einst als Hobby begann ist zur Berufung geworden.
Natürlich war das nur möglich, weil mein Mann viel Verständnis für meine Puppenleidenschaft aufbrachte. Er begleitete mich auf vielen Sammlerreisen nach England, Frankreich und nach Holland. Auch auf Puppenbörsen und Ausstellungen stand er mir hilfreich zur Seite.

Mein heutiges Wissen über die Herstellung von antiken Puppenreproduktionen habe ich mir erarbeitet durch die Teilnahme vieler Seminare, studieren von Literatur und antiken Puppen. Weiterhin besuchte ich Seminare um alle Phasen der Restauration von antiken Puppen zu erlernen. Ich schrieb Beiträge und Arbeitsanleitungen für die Puppenzeitschriften Puppenmachen und Puppen & Spielzeug.

Als 1989 die Grenze geöffnet wurde, führte mein erster Weg nach Sonneberg und Lauscha. Wie sehr hatte ich mir immer gewünscht, die Wiege der Puppenindustrie zu besuchen.
Seit dieser Zeit nehme ich jährlich am Neustadter u. Sonneberger Puppenfestival teil. Die Gegend um Sonneberg ist für mich zu einem Stück Heimat geworden. Wie sehr habe ich mich nun über die Bekanntschaft mit Regina Trutzel gefreut. Ihren Einsatz bei der Kinderakademie möchte ich gerne unterstützen. Es wäre so traurig, wenn das Puppenmacher Handwerk keine Nachfolger mehr findet.

Mein Puppenwerdegang

Die erste Porzellankopfpuppe fertigte ich 1986. Meine große Liebe gilt den Puppen aus der Zeit um 1900.
Seit 1989 erteile ich Puppenkurse.
Nach der Ernennung zum Teacher und später zum Instructor der DAG (Doll Artisan Guild) gebe ich mein Wissen in den Grund- und Spezialseminaren weiter.
Die Seminarteilnehmer erlernen das Puppenmachen von Grund auf.

Die Doll Artisan Guild hat ihren Sitz in Amerika. Weltweit sind 74 Instructors tätig um die Puppenkunst weiter zu vermitteln.

Kontakt: rnuhiantike-puppenreproduktionen.de
Webseite: www.antike-puppenreproduktionen.de